WELT-THROMBOSE-TAG 2015

Risiko Thrombose: Perspektiven für eine bessere Patientenversorgung in Deutschland

Unter der Schirmherrschaft von Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe

Kaiserin-Friedrich-Stiftung, Berlin, 13. Oktober 2015, 15.00 Uhr
Moderation: Sabine Rieser, Deutsches Ärzteblatt
 

Eine Veranstaltung von:

Deutsche Gesellschaft für Angiologie – Gesellschaft für Gefäßmedizin e. V. (DGA)Deutsche Gefäßliga e. V.

Deutsche Gesellschaft für Phlebologie e. V. (DGP)Gesellschaft für Thrombose- und Hämostaseforschung e. V. (GTH)

Die venöse Thromboembolie ist nach Herzinfarkt und Schlaganfall die dritthäufigste zum Tode führende Herz-Kreislauf-Erkrankung. Dennoch sind die öffentliche Aufmerksamkeit für die tödliche Gefahr der Krankheit und die Kenntnis der Versorgungsrealität in Deutschland gering. Eine adäquate Sensibilisierung der Bevölkerung und der Ärzteschaft sowie eine umfassende Versorgungsforschung können nicht nur unzählige Leben retten, sondern auch langfristig die Perspektiven für eine nachhaltige Patientenversorgung verbessern.

ZeitProgramm
14.00 – 15.00 Uhr Registrierung
15.00 – 15.10 Uhr Begrüßung durch das Aktionsbündnis Thrombose
Prof. Dr. Rupert Bauersachs, DGA, Wissenschaftlicher Leiter Aktionsbündnis Thrombose
15.10 – 15.20 Uhr Die unterschätzte Volkskrankheit – Epidemiologie von Thrombose und Lungenembolie
Vortrag von Prof. Dr. Eberhard Rabe, DGP
15.20 – 15.40 Uhr Bestandsaufnahme – Patientenversorgung in Deutschland
Im Gespräch mit Sabine Rieser, Deutsches Ärzteblatt:
Prof. Dr. Jürgen Stausberg, Arzt für Medizinische Informatik und Ärztliches Qualitätsmanagement | Dr. Karin Berger, Klinikum der Universität München
15.40 – 15.50 Uhr Erfahrungen aus der Praxis - Abläufe und Probleme in der Patientenversorgung
Vortrag von Dr. Horst Gerlach, DGP
15.50 – 16.20 Uhr Wissenschaftliche Evidenz und interdisziplinärer Konsens - Die Leitlinien
Im Gespräch mit Sabine Rieser, Deutsches Ärzteblatt:
Prof. Dr. Viola Hach-Wunderle, DGA | Prof. Dr. Albrecht Encke, AWMF | Prof. Dr. Stavros Konstantinides, DGK
16.20 – 16.30 Uhr Die Kosten - Gesundheitsökonomische Implikationen von Thrombose und Lungenembolie
Vortrag von Prof. Dr. Volker Ulrich, Bayreuth
16.30 – 16.40 Uhr Was sind die Rahmenbedingungen für eine nachhaltige Versorgungsforschung?
Vortrag von PD Dr. Jan Beyer-Westendorf, DGA
16.40 – 17.00 Uhr PAUSE
17.00 – 18.00 Uhr

RISIKO THROMBOSE: Perspektiven für eine bessere Patientenversorgung in Deutschland - Podiumsdiskussion

Moderation: Sabine Rieser, Deutsches Ärzteblatt

Prof. Rupert Bauersachs, Aktionsbündnis Thrombose

PD Dr. Christoph Kalka, Deutsche Gefäßliga

Dr. Jan Helfrich, DAK-Gesundheit

Dr. Dominik Graf von Stillfried, Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in Deutschland

Dr. Siegfried Throm, vfa Geschäftsführer Forschung / Entwicklung / Innovation sowie vfa Bio

18.00 Uhr Verabschiedung durch Prof. Dr. Edelgard Lindhoff-Last, GTH
18.00 – 21.00 Uhr Get-together

Veranstalter:

Deutsche Gesellschaft für Angiologie - Gesellschaft für Gefäßmedizin e.V. 
Deutsche Gefäßliga e.V.
Deutsche Gesellschaft für Phlebologie e.V.
Gesellschaft für Thrombose- und Hämostaseforschung e.V.

Programmdownload

Hier können Sie sich das Programm als PDF herunterladen.

Download